Horror bei Orleans

Die erste Etappe durch Frankreich ist geschafft. Bis Paris es nicht ganz gereicht. Das Mautsystem war uns zu unsicher, also haben wir mal wieder alle Mautstationen umfahren. Ging ganz gut.

Jetzt stehen wir auf dem letzten noch geöffneten Campingplatz vor Orleans, wobei geöffnet nur heisst, dass es keine Schranken gibt. Der Platz ist mitten im Wald, dunkel, alle Häuser sind verschlossen, wobei in einigen noch Licht brennt und die Betten zerwühlt sind. Der Plan am Eingang sieht ein bischen aus wie die Map von Silent Hill. Meine Vermutung ist ja, dass der Platz verschwindet, sobald es hell wird, und die Häuser rings rum verfallen verfallen sind.

image

image

Es gibt hier sogar Thestrals

image

Die ganze Nacht haben wir die Käutzchen rufen hören.

Meine brillante Idee, den Silent Hill 3 Soundtrack aufzulegen, wurde mir mit einem Schlag in den Nacken ausgeredet.

Na dann gute Nacht da draussen, was immer Du auch sein magst.

Am nächsten Morgen war zwar alles noch da, aber es gab keine Rezeption und die Menschen, die dort arbeiteten, wussten auch nichts davon… Seltsam, oder?

One Comment

Share Your Thoughts