Rimini

Von Venedig aus ging es auf direktem Weg nach Rimini bzw. Riccione, da war der letzte noch offene Campingplatz. 

Die ganze Gegend ist ziemlich Lost, keine Touristen mehr, die meisten Hotels und so ziemlich alle Restaurants geschlossen. Viele Hotels sind komplett verlassen.

Ein Urlaub, wie die es sich vorstellen, habe ich noch nie gemacht. Zu einem oder mehreren Hotels gehört ein Strandabschnitt. Nur die Gäste der jeweiligen Hotels haben hier Zugang, für alle anderen ist es verboten. 
Mit dem Fahrrad haben wir uns dann auf den Weg nach Rimini gemacht. Der Weg ist echt nett. Es gibt gut ausgebaute Radwege mit separaten Spuren für jede Richtung. Alle sind sehr entspannt und umsichtig. Die Gegend ist total flach. 

Ein Geocaching-Paradies ist das hier nicht. Die Dosen liegen einige Kilometer auseinander, aber per Fahrrad geht es. Für 3 Dosen hat es letztendlich gereicht. 

Rimini hat einen schönen kleinen Hafen, in dem die Fischerboote liegen und frischen Fisch anbieten.

Nach 33km waren wir dann endlich wieder am Campingplatz. War doch ganz schön anstrengend, das war die erste Fahrradtour seit dem letzten Urlaub. Sogar der Dreck aus Spanien war noch am Fahrrad 🙂

Jetzt gibt es was zu essen, bei is auf einen Apfel habe ich nichts gegessen. 

Am Strand ist das letzte noch offene Restaurant, hier kehren wir ein. Wir haben aber einen wichtigen Rat, der in jedem Reiseführer steht, nicht beachtet: Essen gehen ist teuer! 

Pizza gab es keine mehr, also bestellen wir Steak und Hähnchenschnitzel und einen Salat dazu. Und genau das kriegen wir auch. Genau das, keine Beilagen. Satt werden wir davon nicht wirklich. Preis am Ende 46€. 

Wichtig: Das Gedeck wird mit 2€ pro Person extra berechnet. Das war schon sehr happig. Wieder was gelernt. Restaurants besser meiden, Pizzaria geht wohl, sonst tut es auch mal ein Topf Nudeln oder ein Brot mit Käse und Schinken. 
Vieles ist hier exklusive Bedienung. Auch die Tankstellen. Unbedingt eine Self Service Tankstelle anfahren. Service kann auch mal 20ct pro Liter extra, was bei 100 Litern mal so 20€ sind. 

28. September 2016 dimi Allgemein No Comments

Share Your Thoughts